(1)
Grožnjan

Das kleine, mittelalterliche Dorf Groznjan erhebt sich oberhalb des Mirnatals in 288 Metern über dem Meeresspiegel. Der wunderschöne Ort verströmt einen ganz besonderen Zauber: Verwinkelte, schmale Gassen und Gässchen ziehen sich durch die nicht minder altertümlich anmutenden Häuser. Groznjans Charme wirkt nicht nur auf Feriengäste, auch zahlreiche Künstler sind keineswegs immun gegen diesen Liebreiz. Die Stadt ist heute eine Künstlerkolonie, in vielen der historischen Gebäude befinden sich die Galerien und Ateliers namhafter istrischer Künstler.

Doch nicht nur die bildende Kunst erfährt hier eine große Wertschätzung, auch Musik hat in Groznjan einen hohen Stellenwert. Alljährlich treffen sich hier junge Musiker aus aller Welt, um ihr Können in Workshops und Kursen zu vervollkommnen und eine Kostprobe ihres Könnens auf einem der zahlreichen klassischen oder Jazz-Konzerte zu präsentieren.

In Groznjan befinden sich zudem einige sehenswerte historische Gemäuer, darunter die 1770 im Barockstil errichtete Pfarrkirche des Hl. Vitus. Die aus dem 16. Jahrhundert stammende Stadtloggia beherbergt heute die Galerie Fonticus. Als Konzertraum genutzt wird dagegen das mittelalterliche Kastell. Groznjan befindet sich in etwa acht Kilometern Entfernung zu der kleinen Stadt Buje - bis zur Küste bei Umag oder Novigrad sind es ungefähr 30 Minuten mit dem Auto.

Lage

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden