(1)

Hinter dem Namen Kastel Novi verbirgt sich ein Ortsteil der mitteldalmatinischen Stadt Kastela, die zwischen Split und Trogir liegt. Rund 6.400 Einwohner leben in Kastel Novi, das übersetzt "Neues Kastell" heißt. Hintergrund des Stadtnamens ist die Festung beziehungsweise der Wehrturm, den Pavao Antun Cipiko 1512 errichten ließ. Sein Onkel war der Trogirer Adelige Koriola Cippico, der 1476 das benachbarte Kastel Stari - das "Alte Kastell" - baute. Der interessanten Geschichte des Ortsteils widmeten die Bewohner ein Museum im alten Wehrturm. Das Interesse der Besucher weckt auch der lebhafte Marktplatz rund um den Wehrturm sowie die Kirche Sveti Rok. Sie wurde 1586 im Stil der Renaissance errichtet.

Natürliche Besonderheiten des Ortes findet man im "Biblischen Garten" Stomorija, der oberhalb von Kastel Novi liegt. Die Parkanlage verdankt ihren Namen den dort wachsenden Pflanzen, die einst in der Bibel erwähnt wurden. Inmitten des Gartens steht die kleine Kirche Sveta Marija, die 1189 errichtet wurde. Bei einem Spaziergang durch den Park kann man nicht nur den Duft und Anblick der Pflanzen genießen, sondern auch die Skulpturen bedeutender kroatischer Künstler entdecken. Entlang der Uferpromenade von Kastel Novi haben sich Lokale und Restaurants angesiedelt, die Besucher mit wohlschmeckenden regionalen Speisen und Weinen locken.

Der Großteil von Kastel Novi befindet sich im Inland, so dass die Küste der Ortschaft streng genommen nur 500 m lang ist. Auf diesem Abschnitt findet man keine Plätze, die sich zum Baden eignen. Badegäste sollten daher auf die umliegenden Ortschaften ausweichen. Der Strand Resnik in Kastel Stafilic ist vom Zentrum Kastel Novis etwa 2,4 km entfernt (Südwesten). Im Zentrum von Kastel Stari befindet sich ein Kiesstrand, der von Kastel Novi nur etwa 1 km Richtung Südosten entfernt liegt.

 

Hinter dem Namen Kastel Novi verbirgt sich ein Ortsteil der mitteldalmatinischen Stadt Kastela, die zwischen Split und Trogir liegt. Rund 6.400 Einwohner leben in Kastel Novi, das übersetzt "Neues Kastell" heißt. Hintergrund des Stadtnamens ist die Festung beziehungsweise der Wehrturm, den Pavao Antun Cipiko 1512 errichten ließ. Sein Onkel war der Trogirer Adelige Koriola Cippico, der 1476 das benachbarte Kastel Stari - das "Alte Kastell" - baute. Der interessanten Geschichte des Ortsteils widmeten die Bewohner ein Museum im alten Wehrturm. Das Interesse der Besucher weckt auch der lebhafte Marktplatz rund um den Wehrturm sowie die Kirche Sveti Rok. Sie wurde 1586 im Stil der Renaissance errichtet.

Natürliche Besonderheiten des Ortes findet man im "Biblischen Garten" Stomorija, der oberhalb von Kastel Novi liegt. Die Parkanlage verdankt ihren Namen den dort wachsenden Pflanzen, die einst in der Bibel erwähnt wurden. Inmitten des Gartens steht die kleine Kirche Sveta Marija, die 1189 errichtet wurde. Bei einem Spaziergang durch den Park kann man nicht nur den Duft und Anblick der Pflanzen genießen, sondern auch die Skulpturen bedeutender kroatischer Künstler entdecken. Entlang der Uferpromenade von Kastel Novi haben sich Lokale und Restaurants angesiedelt, die Besucher mit wohlschmeckenden regionalen Speisen und Weinen locken.

Der Großteil von Kastel Novi befindet sich im Inland, so dass die Küste der Ortschaft streng genommen nur 500 m lang ist. Auf diesem Abschnitt findet man keine Plätze, die sich zum Baden eignen. Badegäste sollten daher auf die umliegenden Ortschaften ausweichen. Der Strand Resnik in Kastel Stafilic ist vom Zentrum Kastel Novis etwa 2,4 km entfernt (Südwesten). Im Zentrum von Kastel Stari befindet sich ein Kiesstrand, der von Kastel Novi nur etwa 1 km Richtung Südosten entfernt liegt.

 

schließen
Weiterlesen…

Lage

Videogalerie

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden