(1)
Kučišće

Kucisce ist eine nur 250 Einwohner zählende Siedlung am Fuße des Sveti Ilija, dem höchsten Berg der Halbinsel Peljesac, deren wichtigster Touristenort Orebic nur 5 km östlich liegt. Archäologische Funde zeugen davon, dass Kucisce bereits in prähistorischer Zeit besiedelt war. Die Kapelle Sveti Luca stammt aus dem Jahre 1393 und die Kirche Sveti Trojstvo aus 1752. Ab dem 18. Jahrhundert erlebte das Küstendorf seine Blütezeit, in der prachtvolle Häuser errichtet sowie unter anderem die Kirche Sveti Lovro von 1335 umgebaut wurde.

Ähnlich wie in Orebic waren in Kucisce im 18. und 19. Jahrhundert zahlreiche Kapitäne und Seefahrer ansässig. Dies begründet sich in der äußerst günstigen Lage der Halbinsel sowie der langjährigen Tradition in der Schifffahrt und Reederei. Von dieser Geschichte erzählen hiesige Marmorhäuser, in denen einst Kapitäne mit ihren Familien lebten. Mit dem Rückgang der Segelschifffahrt mussten sich die Bewohner anderen Tätigkeiten zuwenden und fanden Einnahmequellen in der Landwirtschaft, im Weinanbau und Tourismus.

Kucisce ist ein beliebter Treffpunkt für Windsurfer und Segler, da die Windverhältnisse hier besonders günstig sind. Urlauber können sich auch im Tauchen und Schnorcheln versuchen. Im Ort gibt es Einkaufsmöglichkeiten, eine Post, Restaurants und Bars.

Strände

  • Strand Zamošće
  • Strand Zamošće
  • Strand Zamošće
  • Strand Zamošće
Strand Zamošće

Süddalmatien, Halbinsel Pelješac , Kučišće

Strandtyp Kies, Feinkies
Strand Kučišće

Süddalmatien, Halbinsel Pelješac , Kučišće

Strandtyp Kies, Felsen, Betonierte Plateaus

Lage

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden