(0)
Novi Vinodolski

Novi Vinodolski, ein rund 5.100 Einwohner großer Ferienort, liegt zwischen Crikvenica und Senj in unmittelbarer Nähe zur Insel Krk im Nordosten der Kvarner Bucht. Seinen Ursprung hat der Ort in dem kroatischen Adelsgeschlecht Frankopan, welches sich hier ansiedelte und unter anderem das Kastell Novigrad errichtete. Dieses wurde bis 1761 erhalten, dann jedoch aufgrund der hohen Erhaltungskosten teilweise abgerissen. Noch heute erkennt man auf dem belebten Platz rund um das Kastell den einstigen Rundturm, den die Bewohner von Novi Vinodolski "Rondela" nennen. Auch der Wehrturm Kvadrac ist Teil der Frankopan-Festung, die im 13. Jahrhundert errichtet wurde. Heute befindet sich ein Museum im Kastell mit traditionellen Trachten und anderen geschichtlichen Zeugnissen der Stadt. Eines der bedeutendsten "Zeugnisse" der Stadt Novi Vinodolski befindet sich in der Wissenschaftsbibliothek in Zagreb. Hierbei handelt es sich um das in 1288 erlassene "Gesetz von Vinodol", das älteste slawische Rechtsdokument. Es war bis zum 19. Jahrhundert in Kraft.

Am Kastell Novigrad befindet man sich auch im Herzen von Novi Vinodolski, deren Altstadtkern oberhalb des Strandes auf einem kleinen Hügel errichtet wurde. Nur wenige Schritte vom Kastell entfernt steht die Domkirche Sveti Filip i Jakov. Die aus dem 14. Jahrhundert stammende Kirche besitzt einen strahlend weißen Glockenturm, der 36 m hoch ist und das Stadtbild bereits von Weitem dominiert. Sehenswert sind die schönen Stuckelemente sowie der Hauptaltar der Domkirche. Über schmale Gassen und Terrassen geht man durch den Touristenort, der von weißen Steinhäusern geprägt ist, bis hinunter zur Uferpromenade. Hier bietet sich ein Bild wie vielerorts in Kroatien: Einheimische Fischer vertäuen ihre Boote, Urlauber baden im blauen Meer und je näher der Abend rückt, desto lebhafter wird es in den traditionellen Gaststätten und Tavernen der Stadt. Besonders in den Sommermonaten, wenn in Novi Vinodolski traditionelle Feste wie die Fischernacht

Novi Vinodolski, ein rund 5.100 Einwohner großer Ferienort, liegt zwischen Crikvenica und Senj in unmittelbarer Nähe zur Insel Krk im Nordosten der Kvarner Bucht. Seinen Ursprung hat der Ort in dem kroatischen Adelsgeschlecht Frankopan, welches sich hier ansiedelte und unter anderem das Kastell Novigrad errichtete. Dieses wurde bis 1761 erhalten, dann jedoch aufgrund der hohen Erhaltungskosten teilweise abgerissen. Noch heute erkennt man auf dem belebten Platz rund um das Kastell den einstigen Rundturm, den die Bewohner von Novi Vinodolski "Rondela" nennen. Auch der Wehrturm Kvadrac ist Teil der Frankopan-Festung, die im 13. Jahrhundert errichtet wurde. Heute befindet sich ein Museum im Kastell mit traditionellen Trachten und anderen geschichtlichen Zeugnissen der Stadt. Eines der bedeutendsten "Zeugnisse" der Stadt Novi Vinodolski befindet sich in der Wissenschaftsbibliothek in Zagreb. Hierbei handelt es sich um das in 1288 erlassene "Gesetz von Vinodol", das älteste slawische Rechtsdokument. Es war bis zum 19. Jahrhundert in Kraft.

Am Kastell Novigrad befindet man sich auch im Herzen von Novi Vinodolski, deren Altstadtkern oberhalb des Strandes auf einem kleinen Hügel errichtet wurde. Nur wenige Schritte vom Kastell entfernt steht die Domkirche Sveti Filip i Jakov. Die aus dem 14. Jahrhundert stammende Kirche besitzt einen strahlend weißen Glockenturm, der 36 m hoch ist und das Stadtbild bereits von Weitem dominiert. Sehenswert sind die schönen Stuckelemente sowie der Hauptaltar der Domkirche. Über schmale Gassen und Terrassen geht man durch den Touristenort, der von weißen Steinhäusern geprägt ist, bis hinunter zur Uferpromenade. Hier bietet sich ein Bild wie vielerorts in Kroatien: Einheimische Fischer vertäuen ihre Boote, Urlauber baden im blauen Meer und je näher der Abend rückt, desto lebhafter wird es in den traditionellen Gaststätten und Tavernen der Stadt. Besonders in den Sommermonaten, wenn in Novi Vinodolski traditionelle Feste wie die Fischernacht veranstaltet werden, sind die Bars und Restaurants bis tief in die Nacht gut besucht. Traditionelle Speisen, Gesang und Tanz sind einfach zu verlockend für Einheimische und Urlauber.

Es gibt viele Möglichkeiten einen wunderbaren Blick über Novi Vinodolski zu genießen. Neben der Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit, die aus dem 15. Jahrhundert stammt und als Museum eingerichtet werden soll, sind vor allem die drei Aussichtspunkte "Gradina", "Sviba" und "Kuk" sehenswert. Der Aufstieg lässt sich ideal mit einer Wanderung oder Mountainbiketour verbinden, es besteht aber auch die Möglichkeit mit Auto und Bus anzureisen. Das Umland von Novi Vinodolski ist ebenfalls höchst interessant. Während man im Norden mit Opatija und Rijeka die beiden am längsten touristisch erschlossenen Städte der Kvarner Bucht findet, kann man in Senj die lebhafte Geschichte kroatischer Piratenstädte kennen lernen. Innerhalb einer halbstündigen Autofahrt ist der südlich gelegene Küstenort Senj schnell erreicht.

schließen
Weiterlesen…

Strände

  • Strand Obala kneza Domagoja
  • Strand Obala kneza Domagoja
  • Strand Obala kneza Domagoja
  • Strand Obala kneza Domagoja
  • Strand Obala kneza Domagoja
  • Strand Obala kneza Domagoja
  • Strand Obala kneza Domagoja
  • Strand Obala kneza Domagoja
Strand Obala kneza Domagoja

Kvarner Bucht, Riviera Novi Vinodolski, Novi Vinodolski

Strandtyp Kies, Felsen, Betonierte Plateaus
Hundestrand - Novi Vinodolski

Kvarner Bucht, Riviera Novi Vinodolski, Novi Vinodolski

Strandtyp Kies, Felsen
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
  • Lišanj Strand
Lišanj Strand

Kvarner Bucht, Riviera Novi Vinodolski, Novi Vinodolski

Strandtyp Kies, Feinkies, Felsen, Betonierte Plateaus

Lage

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden