(1)
Pomena

Im pittoresken Fischerdorf Pomena auf der Insel Mljet, unweit der Salzwasserseen Veliko jezero und Malo jezero, findet man ein landschaftliches Idyll inmitten des 53 km² großen Nationalparks. Lediglich 50 Einwohner haben hier ihre Heimat gefunden, die einen Ausblick auf die Halbinsel Peljesac sowie Korcula bietet. Da es sich aber um ein für Nautiker sehr reizvolles Gebiet handelt, ist die Siedlung Pomena aus touristischer Sicht gut aufgestellt. Es gibt kleinere Einkaufsmöglichkeiten, einige Souvenirläden sowie das einzige Hotel der Insel Mljet. Doch dank zahlreicher Restaurants und Konobas genießt man in Pomena vielseitige Gastronomie. Entlang der Promenade haben sich die Gaststätten niedergelassen, so dass nach einem abendlichen Dinner ein gemütlicher Spaziergang am felsigen Ufer nahe liegt.

Da hier im Zentrum die Küste sehr felsig ist gibt es viele Seeigel, so das für ein spontanes Bad in der Adria eher andere Stellen zu empfehlen sind. Naturfreunden sei nicht nur die Küste ans Herz gelegt, sondern auch das vom dichten Kiefernwald umschlossene Hinterland sowie die Salzwasserseen Veliko jezero und Malo jezero, um die es schöne Wander- und Radrouten mit Picknickplätzen gibt. Interessant ist das Benediktinerkloster auf der Insel Sveti Marija im Veliko jezero. Außerdem kann man Surfen, Tauchen, Radfahren, Kanu fahren und die Sportplätze nutzen. 
 

Strände

  • Strand Kanal Malo-Veliko jezero
Strand Kanal Malo-Veliko jezero

Süddalmatien, Insel Mljet, Pomena

Strandtyp Kies, Felsen
Strand Hotel Odisej

Süddalmatien, Insel Mljet, Pomena

Strandtyp Betonierte Plateaus

Lage

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden