(1)
Povlja

Rund 400 Einwohner zählt heute das Fischerdorf Povlja, das sich an der Nordküste der Insel Brac befindet. Das Eiland erstreckt sich zwischen den mitteldalmatinischen Festlandstädten Split und Makarska. Der Ort Povlja ist der Riviera Makarska zugewandt. Ursprünglichen Charme versprühen die Steinhäuser der Einheimischen, die größtenteils in ihrer einstigen Form erhalten geblieben sind. Nur wenige Neubauten durchziehen das Ortsbild.

Im Zentrum der kleinen Dorfgemeinde steht die Kirche des Heiligen Johannes des Täufers. Die heutige Pfarrkirche wurde auf den Fundamenten einer dreischiffigen Basilika aus frühchristlicher Zeit errichtet. In der früheren Kirche befanden sich einst die Überreste des Namensgebers Johannes Povalski. Auf einem Rundgang durch Povlja entdeckt man außerdem eine Basilika aus dem 6. Jahrhundert - eine achteckige Taufkapelle, die mit ihrer Bauweise einzigartig in Kroatien ist.

Entlang der Promenade gibt es gute Konobas, Fischrestaurants und Tavernen, die vor allem mit dalmatinischer Küche aufwarten. In der kleinen Hafenbucht erblickt man zwischen den Fischerbooten das schroffe Bergland des kroatischen Festlandes, das sich rund um Split erhebt. Mit etwas Glück sieht man auch die imposanten Holzschiffe, die nach traditioneller Inselart gebaut wurden und heute Touristen zu Ausflugsfahrten rund um Brac mitnehmen. 

Strände

Strand Tičja Luka

Mitteldalmatien, Insel Brač, Povlja

Strandtyp Kies
Strand Ratac

Mitteldalmatien, Insel Brač, Povlja

Strandtyp Felsen, Betonierte Plateaus

Lage

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden