(1)
Selca

Im östlichen Teil der Insel Brac, die zwischen Split und Makarska in der mitteldalmatinischen Adria liegt, erstreckt sich der kleine Ort Selca - nur wenige Kilometer von der Südostküste und den ersten Badestränden entfernt. Mit 1.800 Einwohner ist Selca keine kleine Ortschaft. Da sie aber im Landesinneren liegt, wird sie im Sommer weniger von Badetouristen überlaufen.

Bekannt ist Selca für die Steinmetzerei, die in der Ortschaft und auf der gesamten Insel Brac eine langjährige Tradition hat. Der helle Stein ist vor allem in den Denkmälern von Selca zu erkennen - beispielsweise in der Pfarrkirche Krista Kralja. Inmitten des Ortes steht die imposante, neo-romanische Kirche, die erst zwischen 1921 und 1955 fertig gestellt wurde. Mit 45 m überragt der Kirchturm den gesamten Ort. Vom Marktplatz, wo die Pfarrkirche steht, geht es durch die Straßen und Gassen, in denen typisch mediterrane Steinhäuser mit roten Ziegeldächern stehen.

Da sich Selca im bergigen Inselinneren befindet, genießt man von hier einen herrlichen Ausblick auf das raue Festland rund um Makarska. Wer die Küste der Insel Brac genießen möchte, muss etwa 3 km südöstlich fahren. Dort befindet sich der Ort Sumartin mit schönen Badebuchten. 

Lage

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden