(1)
Skradin

In 15 km Entfernung zur kroatischen Küstenstadt Sibenik liegt die malerische Kleinstadt Skradin, unmittelbar an der Mündung des Flusses Krka in die Adria, eingebettet in eine herrliche Flusslandschaft. Die Adria dringt hier auf verwinkelten Pfaden, flussartig tief ins Landesinnere und weitet sich ein Stück südlich von Skradin, unterhalb der Skradin-Brücke zum Prokljan See auf.

Flache Steintreppen hinauf, unter steinernen Torbögen hindurch: In Skradin herrscht ein typisch mediterranes Flair, wie es in Dalmatien üblich ist, mit rustikalen Steinhäusern, engen Gassen und historischen Kirchen. Und historische Bauwerke finden sich in Skradin viele, denn die Kleinstadt gehört zu den ältesten Städten Kroatiens und bekam ihre Stadtrechte bereits im 2. Jahrhundert vor Christi. Architektonische Höhepunkte sind unter anderem die Kirche Mutter Gottes mit ihrem Glockenturm und die Kirche Sveti Petar, die sich im Zentrum der Altstadt befinden.

Bestimmend für das Panorama rund um den Ort ist der Fluss Krka, dessen Süßwasser sich in Skradin mit dem salzigen Meerwasser der Adria mischt. Das beschert den hiesigen Gewässern nicht nur eine besonders große Fischvielfalt, sondern zieht auch zahlreiche Bootsbesitzer in die Marina von Skradin, die von hier aus ihre Reise entlang der Krka starten oder Wanderer, die zum nahe gelegenen Wasserfall Skradinski Buk spazieren, an dem übrigens einst Szenen eines Winnetou-Films gedreht wurden. Ob an den Wasserfällen oder am Strand: Das Badevergnügen in Skradin ist ein besonderes Erlebnis. 

Strände

Strand Skradin

Norddalmatien, Riviera Krka, Skradin

Strandtyp Kies

Lage

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden