(1)
Sveta Nedilja

Am Fuße des Sveti Nikola, des höchsten Gipfels der Insel Hvar, liegt der kleine Küstenort Sveta Nedilja (Heiliger Sonntag). Sveta Nedilja gliedert sich in 2 Ortsteile. Das alte Dorf liegt in Hanglage etwas oberhalb des neuen Ortsteils der in den letzten Jahrzehnten direkt an der Küste entstanden ist. Hier befinden sich auch Ferienunterkünfte. Von Sveta Nedilja hat man einen schönen Blick auf die Nachbarinseln Scedro, Vis und Korcula. An den windgeschützten steilen Südhängen Hvars gedeihen die uralten autochthonen Weinreben des Mali Plavac, die zu reichhaltigen und aromatischen Rotweinen verarbeitet werden - übrigens den bekanntesten Kroatiens.

In Sveta Nedilja  findet man eine Höhle, die einst bewohnt wurde. Im 15. Jahrhundert bauten Augustinermönche ein Kloster in der Höhle. Übrig geblieben ist nur eine kleine Kirche, die bis zum Bau der Dorfkirche von den Bewohnern von Sveta Nedilja genutzt wurde. Die neue Kirche wurde zu Ehren des Schutzpatrons von Sveta Nedilja errichtet, dem Heiligen Spiridon.

Im Ort gibt es einige Restaurants und Gaststätten, die Touristen die heimische Küche näher bringen. Ein Glas oder auch zwei des heimischen Rotweins sollte man sich keinesfalls entgehen lassen. Zwischen Olivenhainen und Weinbergen findet man zahlreiche Wander- und Radwege, die eine Erkundung wert sind. Kletterer kommen am Sveti Nikola auf ihre Kosten, der mit herausfordernden Felswänden lockt.

Strände

Strand Sveta Nedilja

Mitteldalmatien, Insel Hvar, Sveta Nedilja

Strandtyp Kies, Feinkies, Felsen

Lage

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden