(1)
Vrboska

Die 480 Einwohner große Siedlung Vrboska hat sich in einer tief einschneidenden Bucht an der Nordküste der Insel Hvar ausgestreckt. Wie ein kleiner Fluss schlängelt sich die Adria durch Vrboska, und teilt das Ortszentrum, das sich dicht um den Hafen gebildet hat. Bei einem Rundgang fallen zunächst die verkohlten Fassaden einiger Steinhäuser auf. Die Spuren stammen von einem Brand um 1510, als die Bewohner ihre Stadt selbst anzündeten. Auffällig ist auch die Pfarrkirche Sveti Lovro von 1571. Die im 17. Jahrhundert im Barock-Stil umgebaute Kirche erscheint im schlichten Gewand. Ihr Innenraum ist dafür umso imposanter, denn hier verbirgt sich eine der wertvollsten Kunstsammlungen der Insel Hvar mit Hand- und Schmiedearbeiten, einer 150 Jahre alten Orgel sowie Gemälde der venezianischen Künstler Tizian, Cagaliarija und Bassano. Eine Besonderheit stellt das Triptychon dar, das entweder von Tizian oder Veronese kreiert wurde - Experten streiten noch über den Urheber. Oberhalb der Siedlung steht die Kirche Sveti Marija von 1575, die als Teil der Festungsstadt gebaut wurde, um sich vor den Angriffen der Türken zu schützen. Neben den Sehenswürdigkeiten bietet Vrboska seinen Besuchern ein abwechslungsreiches Programm mit Sport, Veranstaltungen und regionaler Gastronomie. Bademöglichkeiten findet man in Zentrumsnähe sowie entlang der zerklüfteten Nordküste von Vrboska.

Auf der Halbinsel Soline befindet sich der gleichnamige Feinkiesstrand, der mit seinen natürlichen Gegebenheiten und touristischen Angeboten eine Vielzahl von Besuchern anlockt. Vom Ortszentrum in Hafennähe ist der Soline Strand nach etwa 1,7 km nordöstlicher Richtung zu erreichen. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Nudistencamp des Ortes. Ein dichter Kiefernwald umschließt den Strand und spendet großzügig Schatten. Kleinkinder und Nichtschwimmer können im seichten Ufer entspannt baden. In der näheren Umgebung gibt es eine Bar sowie ein Restaurant. Strandeinrichtungen wie ein Sonnenschirm- und

Die 480 Einwohner große Siedlung Vrboska hat sich in einer tief einschneidenden Bucht an der Nordküste der Insel Hvar ausgestreckt. Wie ein kleiner Fluss schlängelt sich die Adria durch Vrboska, und teilt das Ortszentrum, das sich dicht um den Hafen gebildet hat. Bei einem Rundgang fallen zunächst die verkohlten Fassaden einiger Steinhäuser auf. Die Spuren stammen von einem Brand um 1510, als die Bewohner ihre Stadt selbst anzündeten. Auffällig ist auch die Pfarrkirche Sveti Lovro von 1571. Die im 17. Jahrhundert im Barock-Stil umgebaute Kirche erscheint im schlichten Gewand. Ihr Innenraum ist dafür umso imposanter, denn hier verbirgt sich eine der wertvollsten Kunstsammlungen der Insel Hvar mit Hand- und Schmiedearbeiten, einer 150 Jahre alten Orgel sowie Gemälde der venezianischen Künstler Tizian, Cagaliarija und Bassano. Eine Besonderheit stellt das Triptychon dar, das entweder von Tizian oder Veronese kreiert wurde - Experten streiten noch über den Urheber. Oberhalb der Siedlung steht die Kirche Sveti Marija von 1575, die als Teil der Festungsstadt gebaut wurde, um sich vor den Angriffen der Türken zu schützen. Neben den Sehenswürdigkeiten bietet Vrboska seinen Besuchern ein abwechslungsreiches Programm mit Sport, Veranstaltungen und regionaler Gastronomie. Bademöglichkeiten findet man in Zentrumsnähe sowie entlang der zerklüfteten Nordküste von Vrboska.

Auf der Halbinsel Soline befindet sich der gleichnamige Feinkiesstrand, der mit seinen natürlichen Gegebenheiten und touristischen Angeboten eine Vielzahl von Besuchern anlockt. Vom Ortszentrum in Hafennähe ist der Soline Strand nach etwa 1,7 km nordöstlicher Richtung zu erreichen. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Nudistencamp des Ortes. Ein dichter Kiefernwald umschließt den Strand und spendet großzügig Schatten. Kleinkinder und Nichtschwimmer können im seichten Ufer entspannt baden. In der näheren Umgebung gibt es eine Bar sowie ein Restaurant. Strandeinrichtungen wie ein Sonnenschirm- und Liegenverleih, Toiletten oder Umkleiden sind nicht bekannt. Badegästen ist daher Selbstverpflegung zu empfehlen.

schließen
Weiterlesen…

Strände

Strand Maslinica Bucht

Mitteldalmatien, Insel Hvar, Vrboska

Strandtyp Kies, Felsen
Strand Soline

Mitteldalmatien, Insel Hvar, Vrboska

Strandtyp Feinkies
FKK Strand - Soline

Mitteldalmatien, Insel Hvar, Vrboska

Strandtyp Kies, Felsen

Lage

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden