(0)
Meerwassersaline in Pag

Wer von Zadar aus in Richtung Pag Stadt fährt, tauscht nicht nur die grünen Hügel des Festlandes gegen eine steinig-karge, bizarre Insel, sondern entdeckt auch einen echten Schatz. Etwa 5 bis 8 Kilometer vor der Stadt auf der Höhe von Svilno säumen entlang der Straße 106 große, unterteilte Wasserflächen und blendend weiße Felder die Route. Salz ist so typisch für die Insel Pag wie der weltberühmte Käse, das Pager Lamm oder die Pager Spitze.

Das „weiße Gold“ wird hier nachweislich seit dem 9. Jahrhundert gewonnen – vermutet wird jedoch, dass hier schon die Römer die feinen weißen Kristalle aus dem Meer ernteten. Grundsätzlich hat sich an der Herstellung seitdem wenig geändert: Das extrem saubere Meerwasser wird in Becken geleitet, die durch die starke Sonneneinstrahlung und die stetig wehenden Winde schnell austrocknen. Seit rund 25 Jahren wird diese uralte Kulturtechnik durch moderne Trockentechnik ergänzt. Im Süden von Pag Stadt wird auf diese Weise auf rund 2,5 Millionen Quadratmetern natürliches, sehr reines und feines Meersalz produziert, das weltweit bekannt und geschätzt ist. Die riesigen Salzbecken samt Produktionsanlagen und Salzlagern gelten heute als ein Wahrzeichen der Insel, als eine der ältesten Salinen der östlichen Adria - und gehören zur Solana Pag, einem der größten und wichtigsten Unternehmen der Kvarner Bucht.

Mit dem Wissen um die Bedeutung des Salzes und dessen Herstellung für die Region bietet das Unternehmen Interessenten Führungen durch die Salzgewinnungsanlage an. Auf die unregelmäßig stattfindenden Besichtigungen unter der Woche sollte man sich dabei aber nicht unbedingt verlassen. Auf Nummer sicher geht, wer sich 1-2 Tage vor dem gewünschten Termin an der Pforte für eine Führung anmeldet. 

Lage

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden