(1)
Insel Mljet

Mljet ist das grüne Kleinod unter den kroatischen Adria-Inseln und befindet sich lediglich etwa 30 Kilometer nordwestlich von Dubrovnik. Per Fähre ist die nur 100 km² große Insel innerhalb ca. einer Stunde von Dubrovnik, etwas schneller noch vom nahe gelegenen Ort Ston aus zu erreichen. Mljet ist fast gänzlich bewaldet, zudem gibt es zwei Salzwasserseen, das Veliko Jezero (Großer See) und Malo Jezero (Kleiner See). Das Wasser beider Seen ist deutlich wärmer als das Meerwasser, wodurch das Baden darin zum erfrischenden Genuss wird.


Odysseus-Insel Mljet

Der Legende nach war Mljet diejenige Insel, auf der der griechische Held Odysseus der Nymphe Kalypso verfiel und sieben Jahre lang lebte. Die sagenumwobene Odysseus-Höhle, in der er gelebt haben soll, befindet sich südlich von Babino Polje, versteckt in einer Bucht. Besucher gelangen entweder schwimmend oder zu Fuß über die Nordseite auf einem ca. 2 Kilometer langen Pfad dorthin. Die Höhle - bei der es sich eigentlich um eine Grotte handelt - ist tatsächlich ein Geheimtipp. Besonders um die Mittagszeit herum zaubert das einfallende Licht eine mystische Atmosphäre.


Mljet, die grüne Insel

Im Gegensatz zu anderen, oftmals kargen kroatischen Inseln, ist Mljet von dichten Wäldern mit hohen Bäumen bewachsen. Knorrige Steineichen, ausladende Aleppokiefern und duftender Lorbeer gedeihen hervorragend in dem milden Klima. Auch Weinberge, Olivenhaine und grüne Gärten sind zahlreich anzutreffen. Auf Mljet gibt es, neben den bereits erwähnten Salzwasserseen, weitere Karstseen, die teils Salz- teils Süßwasser führen. Der 1960 gegründete Nationalpark Mljet erstreckt sich im westlichen Teil der Insel und beherbergt u.a. Mungos, Wildschweine, Hasen und Hirsche. Überall auf der Insel sind kleine Buchten mit wunderbaren Sandstränden versteckt, zu den größeren (und bekannteren) zählen Pomena, Polace, Sobra, Okuklje und Ropa Saplunara.


Orte und Sehenswürdigkeiten

Die größte Siedlung der Insel ist der Ort Babino

Mljet ist das grüne Kleinod unter den kroatischen Adria-Inseln und befindet sich lediglich etwa 30 Kilometer nordwestlich von Dubrovnik. Per Fähre ist die nur 100 km² große Insel innerhalb ca. einer Stunde von Dubrovnik, etwas schneller noch vom nahe gelegenen Ort Ston aus zu erreichen. Mljet ist fast gänzlich bewaldet, zudem gibt es zwei Salzwasserseen, das Veliko Jezero (Großer See) und Malo Jezero (Kleiner See). Das Wasser beider Seen ist deutlich wärmer als das Meerwasser, wodurch das Baden darin zum erfrischenden Genuss wird.


Odysseus-Insel Mljet

Der Legende nach war Mljet diejenige Insel, auf der der griechische Held Odysseus der Nymphe Kalypso verfiel und sieben Jahre lang lebte. Die sagenumwobene Odysseus-Höhle, in der er gelebt haben soll, befindet sich südlich von Babino Polje, versteckt in einer Bucht. Besucher gelangen entweder schwimmend oder zu Fuß über die Nordseite auf einem ca. 2 Kilometer langen Pfad dorthin. Die Höhle - bei der es sich eigentlich um eine Grotte handelt - ist tatsächlich ein Geheimtipp. Besonders um die Mittagszeit herum zaubert das einfallende Licht eine mystische Atmosphäre.


Mljet, die grüne Insel

Im Gegensatz zu anderen, oftmals kargen kroatischen Inseln, ist Mljet von dichten Wäldern mit hohen Bäumen bewachsen. Knorrige Steineichen, ausladende Aleppokiefern und duftender Lorbeer gedeihen hervorragend in dem milden Klima. Auch Weinberge, Olivenhaine und grüne Gärten sind zahlreich anzutreffen. Auf Mljet gibt es, neben den bereits erwähnten Salzwasserseen, weitere Karstseen, die teils Salz- teils Süßwasser führen. Der 1960 gegründete Nationalpark Mljet erstreckt sich im westlichen Teil der Insel und beherbergt u.a. Mungos, Wildschweine, Hasen und Hirsche. Überall auf der Insel sind kleine Buchten mit wunderbaren Sandstränden versteckt, zu den größeren (und bekannteren) zählen Pomena, Polace, Sobra, Okuklje und Ropa Saplunara.


Orte und Sehenswürdigkeiten

Die größte Siedlung der Insel ist der Ort Babino Polje, hier sind neben den zahlreichen Renaissance-Gebäuden auch ein Rektorenpalast aus dem 15. Jahrhundert zu sehen. Polace, die älteste Siedlung, ist auf den antiken Ruinen eines römischen Palastes aus dem 5. Jahrhundert erbaut. Die wohl schönste Sehenswürdigkeit ist das auf dem Inselchen im Großen See errichtete Benediktinerkloster der hl. Maria aus dem 12. Jahrhundert. Heute befindet sich darin ein Hotel. Der kleine Ort Babine Kuce liegt malerisch direkt an den Ufern der großen Seen. Das Dorf Prozurska Luka ist ursprünglich der am Mljet Kanal errichtete Fischereihafen des ein Stück landeinwärts gelegenen Dorfes Prozura. Heute ist der Ort vor allem touristisch interessant, wobei hier auch Angelfreunde voll auf ihre Kosten kommen. Soline ist  direkt am Fuße eines Berghangs gelegen, unweit des Großen Sees. Weitere Orte auf Mljet sind Blaca, Kozarica und Maranovoci.


Anreise

Die Odysseus-Insel Mljet ist das ganze Jahr über gut mit verschiedenen Fähren unterschiedlicher Reedereien erreichbar. Hauptanreiseroute ist die Jadrolinija-Fährverbindung (Linie 832) zwischen Prapratno (Peljesac) und Sobra (Mljet). Die Autofähre verkehrt fünf Mal pro Tag und erreicht ihr Ziel nach 45 Minuten Fahrt. Eine weitere Anreisemöglichkeit ist die Jadrolinija-Linie 101. Diese Fähre verbindet Rijeka mit Dubrovnik und stoppt immer dienstags und samstags einmal am Tag im Hafen von Sobra. Die etwa zwei Stunden dauernde Fahrt nach Dubrovnik ist zwar nicht ganz billig, führt dafür aber ohne Umwege und lange Anfahrten durch eine landschaftlich reizvolle, abwechslungsreiche Region direkt zur Perle der Adria. Natürlich ist es auch möglich, von Mljet aus in die andere Richtung zu reisen. Die Hafenstadt Split ist auf dieser Verbindung nach rund acht Stunden Fahrt erreicht, das in der Kvarner Bucht gelegene Rijeka nach einer über 20-stündigen Nachtfahrt.

Aber nicht nur Sobra wird von Fährschiffen angefahren - auch von Polace aus gibt es eine Verbindung zu interessanten Reisezielen in der Umgebung. Der Katamaran der G&V Linie 9807 verbindet den Inselort ein Mal täglich mit Ubli (Lastovo), Sobra (Mljet), Korcula, Luka (Sipan) und Dubrovnik. Der am weitesten entfernte Hafen Dubrovnik ist in 1 Stunde 35 Minuten erreicht.

schließen
Weiterlesen…

Orte

Lage

Insgesamt gefunden: 1

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden