(0)
Riviera Biograd n.M.

Das Ziel für Nautiker und Naturliebhaber

An der Riviera Biograd mit ihrem ausgesprochen maritimen Flair gibt es eine Vielzahl kultureller und natürlicher Sehenswürdigkeiten wie etwa den unter Naturschutz stehenden See Vransko jezero, die vorgelagerte Inselwelt aus einigen großen und vielen kleineren Inseln und Inselchen, einer Vielzahl schöner Strände, wie z.B. den kleinen Sandstrand Soline in Biograd, vielen alten Fischerdörfern die inzwischen zu Ferienorten herangewachsen sind ohne dabei ihren Charme zu verlieren und vieles mehr. Die Riviera Biograd ist bei Urlaubern äußerst beliebt, was sich auch am großen Angebot an Hotels und sonstigen Unterkunftsmöglichkeiten ablesen lässt. Neben der Erkundung historischer Orte kann man sich den Urlaub hier mit sportlichen Aktivitäten wie Radfahren, Baden oder bei Wanderungen durch die umliegenden National- und Naturparks versüßen.

Biograd am Meer (Weiße Stadt am Meer) liegt 30 km südöstlich von Zadar und ist daher gut und günstig, insbesondere über den Flughafen Zadar zu erreichen. Die ehemalige Königsstadt Biograd blickt auf eine lange Tradition im Tourismus zurück: Sie verfügt daher über gastronomische Vielfalt und lockt im Sommer mit einer Vielzahl kultureller Veranstaltungen wie z.B. der "Biograder Nacht" und der Boots-Show. Letztere ist der großen Marina zu verdanken, die als eines der nautischen Zentren in Kroatien bezeichnet werden kann. Streng genommen gibt es 2 Yachthäfen in Biograd, die zusammen mehr als 1.000 Anlegeplätze bieten. Die lebendige Atmosphäre entlang der Promenade die die beiden Yachthäfen in Biograd miteinander verbindet und zugleich die Altstadt Biograds, die auf einer Halbinsel ins Meer ragt, einfasst, zieht nicht nur Segler und Bootsfahrer, sondern Einheimische und Besucher gleichermaßen an. Der Hafen bildet den Ausgangspunkt für Ausflugsfahrten zu den umliegenden Inseln und dem Kornati Archipel, das zum großen Teil zum gleichnamigen Nationalpark gehört und ganz sicher nicht nur ein Paradies

Das Ziel für Nautiker und Naturliebhaber

An der Riviera Biograd mit ihrem ausgesprochen maritimen Flair gibt es eine Vielzahl kultureller und natürlicher Sehenswürdigkeiten wie etwa den unter Naturschutz stehenden See Vransko jezero, die vorgelagerte Inselwelt aus einigen großen und vielen kleineren Inseln und Inselchen, einer Vielzahl schöner Strände, wie z.B. den kleinen Sandstrand Soline in Biograd, vielen alten Fischerdörfern die inzwischen zu Ferienorten herangewachsen sind ohne dabei ihren Charme zu verlieren und vieles mehr. Die Riviera Biograd ist bei Urlaubern äußerst beliebt, was sich auch am großen Angebot an Hotels und sonstigen Unterkunftsmöglichkeiten ablesen lässt. Neben der Erkundung historischer Orte kann man sich den Urlaub hier mit sportlichen Aktivitäten wie Radfahren, Baden oder bei Wanderungen durch die umliegenden National- und Naturparks versüßen.

Biograd am Meer (Weiße Stadt am Meer) liegt 30 km südöstlich von Zadar und ist daher gut und günstig, insbesondere über den Flughafen Zadar zu erreichen. Die ehemalige Königsstadt Biograd blickt auf eine lange Tradition im Tourismus zurück: Sie verfügt daher über gastronomische Vielfalt und lockt im Sommer mit einer Vielzahl kultureller Veranstaltungen wie z.B. der "Biograder Nacht" und der Boots-Show. Letztere ist der großen Marina zu verdanken, die als eines der nautischen Zentren in Kroatien bezeichnet werden kann. Streng genommen gibt es 2 Yachthäfen in Biograd, die zusammen mehr als 1.000 Anlegeplätze bieten. Die lebendige Atmosphäre entlang der Promenade die die beiden Yachthäfen in Biograd miteinander verbindet und zugleich die Altstadt Biograds, die auf einer Halbinsel ins Meer ragt, einfasst, zieht nicht nur Segler und Bootsfahrer, sondern Einheimische und Besucher gleichermaßen an. Der Hafen bildet den Ausgangspunkt für Ausflugsfahrten zu den umliegenden Inseln und dem Kornati Archipel, das zum großen Teil zum gleichnamigen Nationalpark gehört und ganz sicher nicht nur ein Paradies für Nautiker darstellt.

Vom Biograder Hafen setzt eine Fähre nach Tkon auf der Insel Pasman über. Erstaunlicherweise ist die Insel noch nicht vom Massentourismus überrollt und so findet man hier viele auch sandige Strände in unberührter Natur - eine interessante Alternative zum kleinen oftmals überlaufenen Sandstrand Soline im Süden von Biograd. Der Strand Soline fällt flach ins Meer ab und lockt mit sauberem Wasser und einem vielfältigen Freizeitangebot. Damit ist der Strand äußerst beliebt und belebt, vor allem bei Familien mit Kindern.

 

Entlang der Küste Kultur, Tradition und Leute erleben

An der Küste durchstreift man Richtung Norden interessante Ortschaften wie Sv. Filip i Jakov, Turanj und Sveti Petar. Sv. Filip i Jakov war in früheren Zeiten bei Adelsfamilien aus Zadar beliebt, die hier ihre Sommerresidenzen errichteten, wie z.B. die bekannten Borellis deren imposante Villen und Parkanlagen Sv. Filip i Jakov in ein besonderes Flair zwischen üppiger Vegetation und tiefblauer Adria tauchen. Über die Uferpromenade gelangt man zum Nachbarort Turanj, der seinen Namen von den Festungen erhielt, die einst zur Abwehr von Angriffen dienten. Zu Turanj gehört die Insel Babac, die einzig bewohnte Insel des Archipels im Pasmankanal. Die Insel Babac, reich an idyllischen Buchten in denen auch gerne geankert wird, eignet sich ideal für einen Halbtagesausflug. Die Anfänge des beschaulichen Küstenortes Sveti Petar scheinen auf das Mittelalter zurückzugehen, was heute noch an der Kirche und dem Kloster abzulesen ist.  Sveti Petar bietet ruhige naturnahe Umgebung, die auch viele Camper anzieht, sowie eine weitläufige Promenade mit vielen kleinen sauberen Kieselstränden.

Südlich von Biograd am Meer schließt sich ein malerisches Gebiet an, das Liebhaber unberührter Natur und faszinierender Insellandschaften begeistern dürfte. Nicht nur die autofreie Insel Vrgada, vor Pakostane und Drage gelegen, ist ein beliebtes Ausflugsziel, vor allem aufgrund der dortigen Vielzahl an naturbelassenen Sandstränden, auch im Inland bietet sich für den Besucher ein einmaliges Panorama entlang des Vransko jezero, einem 30 km² großen Süßwassersee. Dieser wurde aufgrund seiner landschaftlichen und ornithologischen Vielfalt zum Naturpark ernannt. Gleichwohl ist der Vransko jezero nur einer von vielen Naturwundern in Norddalmatien und ganz Kroatien. Am Fluss Krka, ein Stück weiter südlich, befindet sich der Nationalpark Krka, dessen wunderschöne Wasserfälle, auch aus den Winnetou- Verfilmungen bekannt, Besucher aus aller Welt in ungläubiges Staunen versetzen. Nördlich von Starigrad im Velebit-Gebirge befindet sich der Nationalpark Paklenica, dessen raue Karstlandschaft die Heimat für Braunbären, Luchse und Gänsegeier bildet und nebenbei als Kletterparadies international hohes Ansehen genießt.

schließen
Weiterlesen…

Orte

Lage

Insgesamt gefunden: 1

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden