(1)
Riviera Labin

So wie die Riviera Rovinj Inbegriff für Romantik und venezianisches Erbe an der Westküste Istriens ist, steht die Riviera Labin an der Ostküste Istriens für Kultur und Kulturwandel in malerischer Umgebung. Einst von Bergbau dominiert hat sich die Region seit den 1960er Jahren zum beliebten Touristenziel gemausert. Zu entdecken gibt es jede Menge Besonderheiten, angefangen von den Patriziervillen und barocken Palästen im über der Kvarner Bucht thronenden Städtchen Labin über seine mittelalterlich geprägte Altstadt mit ihren hübschen bunten Häusern bis hin zum Campanile aus dem 17. Jahrhundert. Wer sich auf den alles überragenden Glockenturm hinauf wagt, hat bei gutem Wetter eine traumhafte Sicht bis hinunter zur Küste und über die Kvarner Bucht. Die schmalen Straßen und Gassen belebt im Sommer u.a. ein großes Kunstfestival. Dann verwandeln sich die Plätze in Theaterbühnen und Kulissen für Konzerte von Klassik bis Jazz. Abseits des Festivals präsentieren Galerien und Ateliers das ganze Jahr über moderne kroatische Kunst - Labin hat den Wandel vom Wirtschaftsstandort und Bergbauzentrum zum Kunstzentrum erfolgreich gemeistert.

Vom engen, fortifizierten Labin führt ein rund drei Kilometer langer Wanderweg durch schattig-kühlen Wald bis nach Rabac, dem eigentlichen touristischen Zentrum der Riviera Labin. Wer ein wenig Zeit mitbringt, entdeckt auf seinem Spaziergang nicht nur hübsche kleine Wasserfälle und Seen, sondern auch den etwas versteckt liegenden Skulpturenpark Dubrova mit sehenswerten zeitgenössischen Kunstwerken unter freiem Himmel. Der Küstenort Rabac, idyllisch und geschützt in einer tief eingeschnittenen Bucht gelegen, bildet ein ideales Gegenstück zum höher gelegenen Labin. Die "Perle des Kvarners" bezaubert mit ihrer reizvollen Lage ebenso wie mit ihren schönen, gepflegten Stränden, den romantischen Buchten und eleganten Sommerhäusern aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert. Der Touristenmagnet an der Adria ist nicht nur als Badeort bekannt und beliebt,

So wie die Riviera Rovinj Inbegriff für Romantik und venezianisches Erbe an der Westküste Istriens ist, steht die Riviera Labin an der Ostküste Istriens für Kultur und Kulturwandel in malerischer Umgebung. Einst von Bergbau dominiert hat sich die Region seit den 1960er Jahren zum beliebten Touristenziel gemausert. Zu entdecken gibt es jede Menge Besonderheiten, angefangen von den Patriziervillen und barocken Palästen im über der Kvarner Bucht thronenden Städtchen Labin über seine mittelalterlich geprägte Altstadt mit ihren hübschen bunten Häusern bis hin zum Campanile aus dem 17. Jahrhundert. Wer sich auf den alles überragenden Glockenturm hinauf wagt, hat bei gutem Wetter eine traumhafte Sicht bis hinunter zur Küste und über die Kvarner Bucht. Die schmalen Straßen und Gassen belebt im Sommer u.a. ein großes Kunstfestival. Dann verwandeln sich die Plätze in Theaterbühnen und Kulissen für Konzerte von Klassik bis Jazz. Abseits des Festivals präsentieren Galerien und Ateliers das ganze Jahr über moderne kroatische Kunst - Labin hat den Wandel vom Wirtschaftsstandort und Bergbauzentrum zum Kunstzentrum erfolgreich gemeistert.

Vom engen, fortifizierten Labin führt ein rund drei Kilometer langer Wanderweg durch schattig-kühlen Wald bis nach Rabac, dem eigentlichen touristischen Zentrum der Riviera Labin. Wer ein wenig Zeit mitbringt, entdeckt auf seinem Spaziergang nicht nur hübsche kleine Wasserfälle und Seen, sondern auch den etwas versteckt liegenden Skulpturenpark Dubrova mit sehenswerten zeitgenössischen Kunstwerken unter freiem Himmel. Der Küstenort Rabac, idyllisch und geschützt in einer tief eingeschnittenen Bucht gelegen, bildet ein ideales Gegenstück zum höher gelegenen Labin. Die "Perle des Kvarners" bezaubert mit ihrer reizvollen Lage ebenso wie mit ihren schönen, gepflegten Stränden, den romantischen Buchten und eleganten Sommerhäusern aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert. Der Touristenmagnet an der Adria ist nicht nur als Badeort bekannt und beliebt, sondern bietet auch ideale Segelbedingungen. Kein Wunder also, dass hier gleich zwei große Regatten ausgetragen werden, die Labin Republik im Mai und die Regatta von Rabac im September jedes Jahres. Auch Nicht-Segler sollten sich das Spektakel nicht entgehen lassen - vor allem nicht das Abendfest der Labin Republik, das im Hafen mit guter Unterhaltung und gutem regionaltypischem Essen begangen wird.

Ausreichend Erholung bieten die wundervollen, malerisch gelegenen Kiesstrände rund um das ehemalige Fischerdorf, aber auch die zahlreichen Angebote für Aktivurlauber. Ob Tennis oder Tauchen, Segeln oder Schwimmen - die Tage vergehen schnell an der zauberhaften Ostküste Istriens. Wer nach einem aufregenden Tag am Abend in einem der zahlreichen guten Restaurants bei regionaltypischen Fischgerichten und einem guten Glas Wein sitzt, den sich sanft wiegenden Booten im Hafen zusieht und die Lichter der aufstrebenden Galerien und Ateliers betrachtet, der versteht, was den berühmten englischen Reiseschriftsteller Richard Francis Burton an Rabac so faszinierte - und was seitdem viele tausend Besucher jedes Jahr aufs Neue in den Hafen von Rabac zieht.

schließen
Weiterlesen…

Orte

Lage

Insgesamt gefunden: 1

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden