(1)
Riviera Medulin

Flach abfallende, zum Teil sandige Strände und Steilküsten, unzählige Buchten, dichte Wälder und türkisfarbenes Meer - das ist die Riviera Medulin, die südlichste der Rivieras von Istrien. Obwohl überreich mit natürlicher Schönheit gesegnet, ist dieser Teil Kroatiens noch relativ unbekannt im Vergleich zu den großen Touristenzentren an der Westküste Istriens. Was nicht bedeutet, dass der Hauptort Medulin und die hübschen kleinen Badeorte im Sommer vor Leben nicht auch brummen und brodeln - das Gros der Besucher verteilt sich jedoch gut an der stark zerklüfteten Küste. Voll kann es im Sommer allerdings im Städtchen Medulin werden. Weithin sichtbar von den leuchtend weißen Zwillingstürmen der Chiesa de Medulin geprägt bietet das Städtchen alles, was Aktivurlauber und Sonnenanbeter sich wünschen. Kein Wunder, dass hier gelegentlich auch europäische Spitzensportler und Fußballmannschaften für Sondertrainings in den gut ausgestatteten Hotels einchecken!

Vor allem Schnorcheln, Schwimmen, Segeln und Tauchen sind am südlichsten Punkt der Istrischen Halbinsel an der Tagesordnung. Das Kap Kamenjak direkt vor Medulins Toren ist nicht nur ein beliebter Tauch- und Surfer-Spot und Austragungsort des alljährlichen Surfertreffens Hallowind, sondern vor allem ein traumhaft schönes Schutzgebiet, das u.a. 20 verschiedenen Orchideenarten eine Heimat bietet. Übrigens: Ein Besuch des Südteils von Kap Kamenjak lohnt sich auch in der Nacht. Dann nämlich stürzen sich wagemutige Klippenspringer mit Fackeln in der Hand ins dunkle, rauschende Meer.

Direkt am Eingang zum Naturpark liegt das idyllische Premantura, das weniger über große Bettenburger, dafür aber über charmante Pensionen, Ferienwohnungen und einige Campingplätze verfügt. Wer hier die schönsten Wochen des Jahres verbringt, ist zum Ausgehen und ausgiebigen Clubbing zwar schnell im lebhaften Medulin, schätzt aber auch die Ruhe und Abgeschiedenheit, naturbelassene Strände und Buchten und die Möglichkeit, bei einer Wanderung

Flach abfallende, zum Teil sandige Strände und Steilküsten, unzählige Buchten, dichte Wälder und türkisfarbenes Meer - das ist die Riviera Medulin, die südlichste der Rivieras von Istrien. Obwohl überreich mit natürlicher Schönheit gesegnet, ist dieser Teil Kroatiens noch relativ unbekannt im Vergleich zu den großen Touristenzentren an der Westküste Istriens. Was nicht bedeutet, dass der Hauptort Medulin und die hübschen kleinen Badeorte im Sommer vor Leben nicht auch brummen und brodeln - das Gros der Besucher verteilt sich jedoch gut an der stark zerklüfteten Küste. Voll kann es im Sommer allerdings im Städtchen Medulin werden. Weithin sichtbar von den leuchtend weißen Zwillingstürmen der Chiesa de Medulin geprägt bietet das Städtchen alles, was Aktivurlauber und Sonnenanbeter sich wünschen. Kein Wunder, dass hier gelegentlich auch europäische Spitzensportler und Fußballmannschaften für Sondertrainings in den gut ausgestatteten Hotels einchecken!

Vor allem Schnorcheln, Schwimmen, Segeln und Tauchen sind am südlichsten Punkt der Istrischen Halbinsel an der Tagesordnung. Das Kap Kamenjak direkt vor Medulins Toren ist nicht nur ein beliebter Tauch- und Surfer-Spot und Austragungsort des alljährlichen Surfertreffens Hallowind, sondern vor allem ein traumhaft schönes Schutzgebiet, das u.a. 20 verschiedenen Orchideenarten eine Heimat bietet. Übrigens: Ein Besuch des Südteils von Kap Kamenjak lohnt sich auch in der Nacht. Dann nämlich stürzen sich wagemutige Klippenspringer mit Fackeln in der Hand ins dunkle, rauschende Meer.

Direkt am Eingang zum Naturpark liegt das idyllische Premantura, das weniger über große Bettenburger, dafür aber über charmante Pensionen, Ferienwohnungen und einige Campingplätze verfügt. Wer hier die schönsten Wochen des Jahres verbringt, ist zum Ausgehen und ausgiebigen Clubbing zwar schnell im lebhaften Medulin, schätzt aber auch die Ruhe und Abgeschiedenheit, naturbelassene Strände und Buchten und die Möglichkeit, bei einer Wanderung oder Radtour die Seele baumeln zu lassen. Übrigens: Die versteckten Buchten bieten auch ideale Bedingungen für einen FKK-Urlaub, in Premantura ebenso wie in den umliegenden Badeorten wie Liznjan und Banjole.

Das beschauliche, terrassenförmig angelegte und windgeschützt gelegene Pjescana Uvala ist ein beliebtes Sommerfrische-Ziel auch für Kroaten und ist neben seiner Marina vor allem für seine exzellente Küche bekannt. Über eine Marina verfügt auch das Fischerdorf Pomer, das vom Ansturm der Touristenmassen bislang noch weitgehend verschont geblieben ist. Zum Glück - so ist es möglich, das alljährlich stattfindende Sommerfest, die klassischen Konzerte und nicht zuletzt die authentisch-leckere Küche in Ruhe zu genießen.

Seinen Charme und seine ursprüngliche Schönheit erhalten hat auch der Bade- und Fischerort Vinkuran. Kiefernwald und Strand sorgen hier für Erholung mit Blick auf das wundervolle Archipel von Medulin und zahllose weiße Segel, die besonders in den Sommermonaten durch das irisierende Blau des Meeres kreuzen. Übrigens: Vinkuran ist im ganzen Land für seine Steinbrüche bekannt - von hier stammt das Baumaterial für das Amphitheater in Pula. Heute sind hier in den Sommermonaten Bildhauerkolonien anzutreffen, die ihre Werke vor Ort ausstellen.

schließen
Weiterlesen…

Orte

Lage

Insgesamt gefunden: 1

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden