(1)
Riviera Neretva

Die Neretva ist ein bedeutender Fluss der Herzegowina und Lebensader der gesamten Region. Nur 22 Kilometer des Flusses verlaufen durch Kroatien, bilden dort aber ein Delta von atemberaubender Schönheit und Fruchtbarkeit. In dem milden Klima gedeihen Orangen, Mandarinen, Zitronen, Kiwis und andere sonnenhungrige Früchte, weshalb das Neretva-Delta auch oft als "kroatisches Kalifornien" beschrieben wird. Das Delta erstreckt sich von Metkovic bis direkt hinter Ploce, dem größten Hafen der dalmatinischen Küste. Insgesamt 12 Flussarme durchziehen das sattgrüne, äußerst fruchtbare und teils sumpfige Gebiet. Hier ist nicht nur eine außergewöhnlich schöne Natur zu bewundern, sondern auch die riesigen Obstgärten kroatischer Obstbauern. Außerdem ist das Neretva-Delta ein Paradies für zahlreiche Tiere, vor allem für Wasservögel, die auf ihrem Weg von oder nach Afrika hier Rast machen.


Sehenswürdigkeiten im Neretva-Tal

In der Nähe der Stadt Metkovic, in der Ortschaft Vid, befinden sich die Ruinen des antiken Narona. Die einstige römische Handelsstadt wurde im frühen Mittelalter zerstört, heute können Besucher viel über die antike Stadt und das Leben ihrer Bewohner im Archäologischen Museum in Vid erfahren. Mostar, die größte Stadt der Herzegowina, ist ebenfalls einen Ausflug wert. Ihr Wahrzeichen ist die im 16. Jahrhundert errichtete Alte Brücke, Stari most, die im Bosnienkrieg fast völlig zerstört, aber durch umfangreiche Restaurationsarbeiten erfolgreich wiederhergestellt werden konnte. Die Alte Brücke gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Keinesfalls versäumen sollte man auch den jährlich stattfindenden "Maraton Lada", eine spektakulären Ruderwettbewerb mit traditionellen, alten Holzbooten auf der Neretva. Die Bacina-Seen nahe Ploce sind eine überwältigende Naturlandschaft, in der es sich wunderbar wandern und auch angeln lässt. Die Seenlandschaft erstreckt sich auf einer Fläche von 138 Hektar. Sechs der sieben Seen sind miteinander verbunden.


Orte und

Die Neretva ist ein bedeutender Fluss der Herzegowina und Lebensader der gesamten Region. Nur 22 Kilometer des Flusses verlaufen durch Kroatien, bilden dort aber ein Delta von atemberaubender Schönheit und Fruchtbarkeit. In dem milden Klima gedeihen Orangen, Mandarinen, Zitronen, Kiwis und andere sonnenhungrige Früchte, weshalb das Neretva-Delta auch oft als "kroatisches Kalifornien" beschrieben wird. Das Delta erstreckt sich von Metkovic bis direkt hinter Ploce, dem größten Hafen der dalmatinischen Küste. Insgesamt 12 Flussarme durchziehen das sattgrüne, äußerst fruchtbare und teils sumpfige Gebiet. Hier ist nicht nur eine außergewöhnlich schöne Natur zu bewundern, sondern auch die riesigen Obstgärten kroatischer Obstbauern. Außerdem ist das Neretva-Delta ein Paradies für zahlreiche Tiere, vor allem für Wasservögel, die auf ihrem Weg von oder nach Afrika hier Rast machen.


Sehenswürdigkeiten im Neretva-Tal

In der Nähe der Stadt Metkovic, in der Ortschaft Vid, befinden sich die Ruinen des antiken Narona. Die einstige römische Handelsstadt wurde im frühen Mittelalter zerstört, heute können Besucher viel über die antike Stadt und das Leben ihrer Bewohner im Archäologischen Museum in Vid erfahren. Mostar, die größte Stadt der Herzegowina, ist ebenfalls einen Ausflug wert. Ihr Wahrzeichen ist die im 16. Jahrhundert errichtete Alte Brücke, Stari most, die im Bosnienkrieg fast völlig zerstört, aber durch umfangreiche Restaurationsarbeiten erfolgreich wiederhergestellt werden konnte. Die Alte Brücke gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Keinesfalls versäumen sollte man auch den jährlich stattfindenden "Maraton Lada", eine spektakulären Ruderwettbewerb mit traditionellen, alten Holzbooten auf der Neretva. Die Bacina-Seen nahe Ploce sind eine überwältigende Naturlandschaft, in der es sich wunderbar wandern und auch angeln lässt. Die Seenlandschaft erstreckt sich auf einer Fläche von 138 Hektar. Sechs der sieben Seen sind miteinander verbunden.


Orte und Freizeitmöglichkeiten

Das Neretva-Delta ist wie geschaffen zum Angeln sowie zur Ausübung von Wassersportarten. Insbesondere das Kiteboarding ist hier sehr beliebt, die Schönheit der Landschaft lässt sich indes am besten von einer Bootstour aus bewundern. Besonders geeignet fürs Kiteboarding ist die kleine Stadt Komin bei Ploce. Das mediterrane Leben lässt sich in dem kleinen Ort Komarna hervorragend genießen. An den schönen Kiesstränden lässt es sich wunderbar entspannen und baden, in den Restaurants können die lokalen Spezialitäten aus Meeresfrüchten, frischem Fisch und köstlichem Wein probiert werden. Das Dorf befindet sich nur etwa drei Kilometer von Klek entfernt. Der kleine Küstenort Klek schmiegt sich eng an die Bucht von Neum an, hier finden Gäste neben breiten Kieselstränden auch Kinderspielplätze, Tennisplätze sowie gute Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants. Oberhalb des Ortes erheben sich die Ruinen der alten Stadt Smrdan, wahrscheinlich eine Festung aus venezianischer Zeit. Eine Oase der Ruhe ist der kleine Ort Duboka an der gleichnamigen Bucht. Der perfekte Ort für Angelfreunde, Naturfreunde und Liebhaber guten Essens ist Blace, ein Ort an der Mündung des Flusses Neretva. Blace befindet sich in der Nähe von Ploce. Die entzückende Kleinstadt Opuzen, etwas landeinwärts, lockt mit ihrem interessanten, alljährlich stattfindenden Filmfestival.

schließen
Weiterlesen…

Orte

Lage

Insgesamt gefunden: 1

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden