(1)

Friedlich und abgeschieden ist es in Razanj, ein kleines Dorf in Norddalmatien, von dessen Küste man auf die Altstadtinsel von Rogoznica blicken kann. Razanj liegt rund 10 km südöstlich von Rogoznica und ist über eine schmale asphaltierte Straße in ca. 20 min erreichbar. Über den Seeweg ist Rogoznica deutlich schneller zu erreichen. Gleichzeitig lohnt sich ein Ausflug in die große Marina des Ortes oder zum Drachenaugensee. In Razanj genießen die Urlauber hingegen die schöne Umgebung mit mediterranen Pinienwäldern, ruhigen Badebuchten und türkisfarbenem Meer, das zum Baden verführt. An den Anlegestellen des kleinen Fischerhafens schaukeln die Boote der Einheimischen, die größtenteils in der Fischerei und im Tourismus arbeiten.

Ein kleiner Supermarkt sowie einige Restaurants und Cafés sorgen für das leibliche Wohl. Weitere Einkaufsmöglichkeiten gibt es in Rogoznica. Im hügeligen Umland von Razanj kann man wunderbar Wandern und Radfahren. Die Lage im südlichen Norddalmatien lädt zu Ausflügen in die kulturhistorisch interessanten Städte Trogir, Sibenik und Split ein. Gleichzeitig lohnt sich eine Bootsfahrt zum Nationalpark Kornati, der eine beeindruckende Landschaft und Unterwasserwelt zu bieten hat sowie zum Nationalpark Krka mit seinen tosenden Wasserfällen.

Die zerklüftete Küste von Razanj erstreckt sich entlang zahlreicher kleiner Buchten, in denen es viele Naturstrände zu entdecken gibt. Richtung Ortsausgang findet man einige Strandabschnitte an denen Hunde toleriert werden. Es handelt sich größtenteils um natürliche Kies- und Steinstrände ohne besondere Infrastruktur.

Friedlich und abgeschieden ist es in Razanj, ein kleines Dorf in Norddalmatien, von dessen Küste man auf die Altstadtinsel von Rogoznica blicken kann. Razanj liegt rund 10 km südöstlich von Rogoznica und ist über eine schmale asphaltierte Straße in ca. 20 min erreichbar. Über den Seeweg ist Rogoznica deutlich schneller zu erreichen. Gleichzeitig lohnt sich ein Ausflug in die große Marina des Ortes oder zum Drachenaugensee. In Razanj genießen die Urlauber hingegen die schöne Umgebung mit mediterranen Pinienwäldern, ruhigen Badebuchten und türkisfarbenem Meer, das zum Baden verführt. An den Anlegestellen des kleinen Fischerhafens schaukeln die Boote der Einheimischen, die größtenteils in der Fischerei und im Tourismus arbeiten.

Ein kleiner Supermarkt sowie einige Restaurants und Cafés sorgen für das leibliche Wohl. Weitere Einkaufsmöglichkeiten gibt es in Rogoznica. Im hügeligen Umland von Razanj kann man wunderbar Wandern und Radfahren. Die Lage im südlichen Norddalmatien lädt zu Ausflügen in die kulturhistorisch interessanten Städte Trogir, Sibenik und Split ein. Gleichzeitig lohnt sich eine Bootsfahrt zum Nationalpark Kornati, der eine beeindruckende Landschaft und Unterwasserwelt zu bieten hat sowie zum Nationalpark Krka mit seinen tosenden Wasserfällen.

Die zerklüftete Küste von Razanj erstreckt sich entlang zahlreicher kleiner Buchten, in denen es viele Naturstrände zu entdecken gibt. Richtung Ortsausgang findet man einige Strandabschnitte an denen Hunde toleriert werden. Es handelt sich größtenteils um natürliche Kies- und Steinstrände ohne besondere Infrastruktur.

schließen
Weiterlesen…

Strände

Strand Kap Varoš

Norddalmatien, Riviera Rogoznica, Ražanj

Strandtyp Kies, Feinkies, Steine
Strand Ražanj

Norddalmatien, Riviera Rogoznica, Ražanj

Strandtyp Steine, Felsen

Lage

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden