(1)
Riviera Dubrovnik

Die schöne und äußerst wehrhafte Stadt Dubrovnik, ganz im Süden Kroatiens gelegen, besitzt bereits seit Jahrhunderten eine Sonderstellung. Die ehemalige Stadtrepublik ist auch heute noch eine kroatische Enklave, getrennt vom kroatischen Mutterland durch einen, noch aus osmanischen Zeiten stammenden, schmalen Meereszugang des Nachbarstaats Bosnien und Herzegowina. Die Einwohner Dubrovniks schätzen sowohl ihre Kultur wie auch ihre Freiheit sehr, schließlich war die nun kroatische Stadt über einen Zeitraum von mehr als 4 Jahrhunderten eine eigenständige Republik, Ragusa genannt. Die Republik Ragusa war Zeit ihres Bestehens ständigen Angriffen seitens der Venezianer, Osmanen, Franzosen und anderer Völker ausgesetzt - stets konnten sich die wehrhaften Bewohner ihrer Eroberungsversuche erwehren. Diese Wehrhaftigkeit ist der heutigen Großstadt Dubrovnik immer noch anzusehen, obwohl die imposante Stadtmauer mit ihren Wehranlagen längst nicht mehr dazu dient, Fremde fernzuhalten. Im Gegenteil: Dubrovnik und die umliegende Region mitsamt den dazugehörigen Inseln zählen mittlerweile zu den bevorzugten Reisezielen vieler Kroatienurlauber. Die Region ist dank des internationalen Flughafens Dubrovnik bequem und schnell zu erreichen, zudem finden Besucher hier alles vor, was das Herz begehrt: ein reichhaltiges und gut erhaltenes kulturelles Erbe, wunderbare Strände, einsame Buchten und eine unberührte, typisch mediterrane Naturlandschaft. Dazu machen Konzerte, Festivals, Museen, Ausstellungen, Ausgrabungsstätten sowie eine Vielzahl an attraktiven Erlebnissportarten den Urlaub zu einem ebenso erholsamen wie interessanten Event.


Dubrovnik - Perle der Adria

Dubrovnik, von vielen aufgrund seiner Sonderstellung sowie auch seiner Schönheit oft auch als "Perle der Adria" bezeichnet, bietet interessierten Besuchern eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Die Altstadt etwa gehört bereits seit 1979 zum Weltkulturerbe der UNESCO, zudem wird Dubrovnik gleich von mehreren Festungen

Die schöne und äußerst wehrhafte Stadt Dubrovnik, ganz im Süden Kroatiens gelegen, besitzt bereits seit Jahrhunderten eine Sonderstellung. Die ehemalige Stadtrepublik ist auch heute noch eine kroatische Enklave, getrennt vom kroatischen Mutterland durch einen, noch aus osmanischen Zeiten stammenden, schmalen Meereszugang des Nachbarstaats Bosnien und Herzegowina. Die Einwohner Dubrovniks schätzen sowohl ihre Kultur wie auch ihre Freiheit sehr, schließlich war die nun kroatische Stadt über einen Zeitraum von mehr als 4 Jahrhunderten eine eigenständige Republik, Ragusa genannt. Die Republik Ragusa war Zeit ihres Bestehens ständigen Angriffen seitens der Venezianer, Osmanen, Franzosen und anderer Völker ausgesetzt - stets konnten sich die wehrhaften Bewohner ihrer Eroberungsversuche erwehren. Diese Wehrhaftigkeit ist der heutigen Großstadt Dubrovnik immer noch anzusehen, obwohl die imposante Stadtmauer mit ihren Wehranlagen längst nicht mehr dazu dient, Fremde fernzuhalten. Im Gegenteil: Dubrovnik und die umliegende Region mitsamt den dazugehörigen Inseln zählen mittlerweile zu den bevorzugten Reisezielen vieler Kroatienurlauber. Die Region ist dank des internationalen Flughafens Dubrovnik bequem und schnell zu erreichen, zudem finden Besucher hier alles vor, was das Herz begehrt: ein reichhaltiges und gut erhaltenes kulturelles Erbe, wunderbare Strände, einsame Buchten und eine unberührte, typisch mediterrane Naturlandschaft. Dazu machen Konzerte, Festivals, Museen, Ausstellungen, Ausgrabungsstätten sowie eine Vielzahl an attraktiven Erlebnissportarten den Urlaub zu einem ebenso erholsamen wie interessanten Event.


Dubrovnik - Perle der Adria

Dubrovnik, von vielen aufgrund seiner Sonderstellung sowie auch seiner Schönheit oft auch als "Perle der Adria" bezeichnet, bietet interessierten Besuchern eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Die Altstadt etwa gehört bereits seit 1979 zum Weltkulturerbe der UNESCO, zudem wird Dubrovnik gleich von mehreren Festungen gesichert. Hier finden alljährlich sowohl Musikfestspiele sowie die traditionellen Sommerfestspiele von Dubrovnik statt - ein Augen- und Ohrenschmaus für alle Kulturinteressierten. Ein beliebtes Mitbringsel aus Dubrovnik sind übrigens die handgefertigten homöopathischen Salben und Tinkturen aus dem Franziskanerkloster. Diese werden in der ältesten Apotheke der Welt hergestellt. Seit 1317 stellen die Mönche hier ununterbrochen Arzneien her - bis heute. In südlicher Richtung, etwa 20 Kilometer von Dubrovnik entfernt, befindet sich die kleine, sehr malerisch gelegene Stadt Cavtat. Das zauberhafte, altertümlich anmutende Cavtat liegt inmitten einer grünen, bewaldeten Oase auf der Halbinsel Rat. Ebenso wie Dubrovnik ist der Ort eine kulturhistorische Schatzkiste: Besucher fühlen sich angesichts der historischen Architektur und der zahlreichen bedeutsamen Sehenswürdigkeiten um mehrere Jahrhunderte in die Vergangenheit versetzt. Wer Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, dabei aber bei Bedarf nicht auf den Trubel einer Großstadt verzichten möchte, der fühlt sich in dem nur 11 Kilometer von Dubrovnik entfernten Städtchen Mlini mit Sicherheit wohl. Auch Cavtat ist nur 12 Kilometer entfernt, zudem verkehrt ein regelmäßiger Linienverkehr zwischen den Städten. Mlini ist bekannt für herrliche und ruhige Strände inmitten einer üppigen mediterranen Vegetation.


Zauberhafte Orte in der Region Dubrovnik

Auch in dem kleinen Dörfchen Bosanka, nur vier Kilometer von Dubrovnik entfernt, fühlen sich Gäste in vergangene Jahrhunderte zurückversetzt. Der Ort befindet sich auf dem gleichnamigen Hügel, wer hier oben steht, genießt eine wunderbare Aussicht sowohl auf Dubrovnik wie auch auf das Meer. In früheren Zeiten war Bosanka ein wichtiger Anlaufpunkt für die Handelskarawanen der Republik Ragusa. Einen zauberhaften Blick auf die Inselgruppe der Elaphiten genießt man von dem kleinen Dorf Brsecine, etwa 20 Kilometer von Dubrovnik gelegen. Hier herrscht eine wundervolle Ruhe - perfekt für einen Urlaub fernab von jeglichem Stress und Lärm. Das Örtchen liegt zwischen Slano und Trsteno, zwei kleinen Hafenorten, die sowohl ruhige Buchten zum Baden und Ankern bieten wie auch archäologische Fundstätten mit zum Teil aus römischer Zeit stammenden Relikten. In Trsteno lockt zudem der einzige Botanische Garten der östlichen Adriaküste zahlreiche Besucher an. Weitere Inseln der Ruhe finden sich in Cibaca (ein Dorf zwischen Mlini und Dubrovnik) sowie in Cilipi, das nur fünf Kilometer von Cavtat entfernt liegt. Diesen Ort sollten sich Besucher keinesfalls entgehen lassen, denn in Cilipi werden die traditionellen kroatischen Bräuche noch regelmäßig gepflegt. Erfreuen Sie sich an prächtigen Trachten und jahrhundertealten Tänzen, die hier noch an jedem Sonntag zwischen Ostern und Oktober zu sehen sind. Ganz in der Nähe Dubrovniks - nur sechs Kilometer in Richtung Nordosten - liegt das noch recht junge Dorf Lozica zwischen den beiden Orten Zaton und Mokosica. Mokosica, ein stetig wachsendes Städtchen, befindet sich malerisch eingebettet zwischen den hohen Bergen des Dinarischen Gebirges direkt an der Adria-Bucht Rijeka Dubrovacka. Auch das Dorf Zaton befindet sich direkt in einer ruhigen, sehr geschützten Bucht und besteht aus den Ortsteilen Zaton Mali, Zaton Veliki, Stikovica und Vrbica, die sich entlang der von Kiefernwäldern gesäumten Bucht an die Küste schmiegen. Fährt man weiter an der kurvenreichen Küstenstraße, der Jadranska Magistrala entlang, so erreicht man den zwischen Trsteno und Zaton gelegenen Ort Orasac. Dieser ist sowohl für seine schönen Strände, die jahrhundertealten Olivenhaine sowie für das altehrwürdige Schloss Soderini bekannt. In letzterem befindet sich heute ein Restaurant. Weitere zauberhafte Orte an der Küstenstraße sind Mihanici, Mocici, Plat, Popovici mit dem beliebten Strand Pasjaca, Radovcici, Rozat, Sladenovici und Zastolje. All diese Dörfer gehören zu der sowohl historisch wie landschaftlich sehr reizvollen Region Konavle, die spektakuläre Landschaften, malerisch eingebettet zwischen Bergen und dem Meer, und zahlreiche wunderschöne Strände zu bieten hat. Die Region eignet sich hervorragend zum Wandern, zum Sightseeing - und zum aktiven Urlauben mit der ganzen Familie. Campingfreunde werden sich auf einem der schönsten Campingplätze Kroatiens, in Soline, sehr wohl fühlen. Auch der Fischerort Srebreno verfügt über einen sehr schönen Campingplatz. Stets schnell zu erreichen sind die zahlreichen, oftmals flachen und daher für Familien mit Kindern gut geeigneten Strände. Besonders reizend ist sowohl das Dorf Molunat sowie seine Umgebung. Hier befinden sich die Besucher am südlichsten Ziel für Kroatien-Touristen. Der Fischerort schmiegt sich in eine Bucht hinein, die sanft von der Halbinsel Gora od Molunta geformt und somit gut geschützt ist.


Inseln der Region Dubrovnik

Natürlich finden sich auch in der Region Dubrovnik zahlreiche sehenswerte Inseln. Dazu zählt vor allem die Insel Lokrum, die der Altstadt Dubrovniks direkt vorgelagert ist. Die nur 0,8 km² große Insel bietet zahlreiche schöne Strände auf einer Küstenlinie von 4,8 Kilometern sowie ein sehenswertes Benediktinerkloster. Der kleine Hafen Portoc wird von Dubrovnik aus innerhalb von nur 10 bis 15 Minuten Fahrzeit mit einem Boot angelaufen. Die Inselgruppe der Elaphiten mit ihrer herrlichen Ruhe und schönen Sandstränden wird regelmäßig von Dubrovnik aus angefahren und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Die zauberhafte Insel Sustjepan befindet sich direkt vor der Halbinsel von Cavtat und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Keinesfalls verpassen sollten Besucher die eindrucksvolle Bucht von Kotor, die sich, von hohen, steilen Bergen eingerahmt, fjordartig 30 Kilometer ins Landesinnere hinein windet. Teile der inneren Bucht gehören zum Unesco-Weltnaturerbe.

schließen
Weiterlesen…

Orte

Lage

Insgesamt gefunden: 1

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden