(0)

Naturpark Ucka

Der 1999 gegründete Naturpark Ucka erstreckt sich über eine Fläche von 160 km² von Istrien im Osten bis hin zur Kvarner Bucht. Der Park wird von dem gleichnamigen Gebirge und dessen höchsten Erhebungen, den Bergen Vojak (1.401 Meter) und Veli Planik (1.272 Meter), dominiert. Hier gedeiht eine einzigartige und überaus schützenswerte Flora und Fauna. Manche Pflanzen und Tiere, so beispielsweise die bezaubernde Tommasini-Glockenblume oder der majestätische Steinadler, lassen sich nur hier in einer unberührten natürlichen Umgebung bewundern und auch fotografieren.


Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten im  Naturpark Ucka

Durch die unmittelbare Nähe zur Adria herrscht selbst in den gebirgigen Hochlagen noch ein mildes Klima vor. Der Naturpark ist üppig bewachsen und bewaldet. Ein dichtes Netz von Wanderwegen und Radwanderwegen für Mountainbiker durchzieht die Landschaft. Ein Erlebnis der ganz besonderen Art ist es, den Gipfel des Vojak zu erklimmen. Dort oben befindet sich ein steinerner Aussichtsturm, von dem aus die Besucher mit einem überwältigenden Blick für die Mühsal des Aufstiegs mehr als reichlich belohnt werden. Auf Sie wartet ein zauberhafter Rundumblick über die istrischen Halbinseln und die nordadriatischen Inseln. Bei klarer Sicht können Sie in der Ferne sogar Venedig erblicken. Neben Wanderfreunden und Mountainbikern finden auch Kletterer und vor allem Freeclimber zahlreiche Möglichkeiten, ihren Sport zu betreiben. Die spektakuläre Schlucht Vela Draga an der Westseite des Parks steht als geomorphologisches Naturdenkmal unter besonderem Schutz. Kein Wunder, ist der an einen Canyon erinnernde Teil der Schlucht doch von bizarren Felsnadeln und Kalksäulen geprägt. Gerade weil dieser Teil des Parks schwer zugänglich ist, bietet er besonders gefährdeten Tieren und Pflanzen einen idealen Lebensraum. Vela Draga ist aber auch bei Klettereren und Freeclimbern sehr beliebt, so dass Kletterfreunde aus aller Welt hier ein und aus gehen. Vela Draga bietet

Der 1999 gegründete Naturpark Ucka erstreckt sich über eine Fläche von 160 km² von Istrien im Osten bis hin zur Kvarner Bucht. Der Park wird von dem gleichnamigen Gebirge und dessen höchsten Erhebungen, den Bergen Vojak (1.401 Meter) und Veli Planik (1.272 Meter), dominiert. Hier gedeiht eine einzigartige und überaus schützenswerte Flora und Fauna. Manche Pflanzen und Tiere, so beispielsweise die bezaubernde Tommasini-Glockenblume oder der majestätische Steinadler, lassen sich nur hier in einer unberührten natürlichen Umgebung bewundern und auch fotografieren.


Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten im  Naturpark Ucka

Durch die unmittelbare Nähe zur Adria herrscht selbst in den gebirgigen Hochlagen noch ein mildes Klima vor. Der Naturpark ist üppig bewachsen und bewaldet. Ein dichtes Netz von Wanderwegen und Radwanderwegen für Mountainbiker durchzieht die Landschaft. Ein Erlebnis der ganz besonderen Art ist es, den Gipfel des Vojak zu erklimmen. Dort oben befindet sich ein steinerner Aussichtsturm, von dem aus die Besucher mit einem überwältigenden Blick für die Mühsal des Aufstiegs mehr als reichlich belohnt werden. Auf Sie wartet ein zauberhafter Rundumblick über die istrischen Halbinseln und die nordadriatischen Inseln. Bei klarer Sicht können Sie in der Ferne sogar Venedig erblicken. Neben Wanderfreunden und Mountainbikern finden auch Kletterer und vor allem Freeclimber zahlreiche Möglichkeiten, ihren Sport zu betreiben. Die spektakuläre Schlucht Vela Draga an der Westseite des Parks steht als geomorphologisches Naturdenkmal unter besonderem Schutz. Kein Wunder, ist der an einen Canyon erinnernde Teil der Schlucht doch von bizarren Felsnadeln und Kalksäulen geprägt. Gerade weil dieser Teil des Parks schwer zugänglich ist, bietet er besonders gefährdeten Tieren und Pflanzen einen idealen Lebensraum. Vela Draga ist aber auch bei Klettereren und Freeclimbern sehr beliebt, so dass Kletterfreunde aus aller Welt hier ein und aus gehen. Vela Draga bietet 62 Routen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Die Felsnadeln und praktisch senkrechten Säulen aus Kalkstein sind extrem schwierig zu besteigen - und ein Triumph für jeden Kletterer, der es doch schafft. Wer dem Klettern nichts abgewinnt, kann die einzigartige Schönheit des Naturparks auf mehreren Lehrpfaden und dem Wanderweg Slap erkunden. Besonders faszinierend ist es jedoch, die Schönheit dieses Landstrichs vom Pferderücken aus zu entdecken. Die Ranch Bubac ermöglicht geführte Ausritte auch für Reitanfänger.


Idyllische Ortschaften

Im Naturpark befinden sich einige kleine Dörfer, in denen u.a. in Restaurants eine Pause eingelegt und die schmackhaften Spezialitäten der Region probiert werden können. Besonders empfehlenswert sind etwa frischer Schafskäse von im Naturpark frei laufenden Schafen. Das kleine Dorf Brgudac befindet sich unterhalb der Quelle von Korita und ist ein hervorragender Ausgangspunkt für viele Wanderrouten, u.a. zum Besteigen des Berges Veli Planik. Unbedingt ansehen sollten Sie sich auch die malerisch in die Landschaft eingebettete mittelalterliche Burgruine von Kozljak.


Öffnungszeiten und Preise

Der Naturpark Ucka hat seine Pforten ganzjährig für Besucher geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos. Es handelt sich um einen hundefreundlichen Park, wobei allerdings Anleinpflicht herrscht.

schließen
Weiterlesen…

Lage

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden